Doku & Editorial

Eine Reportage ist im klassischen Sinn klar definiert: Es geht nicht um eingreifen, arrangieren, herrichten. Es geht um die Dokumentation eines Ereignisses. Der Fotograf bewegt sich dabei in zwei Welten: Als Gast und Beobachter, außenstehend um bestmöglich Objektivität zu wahren. Und doch mittendrin, als Teilnehmer. Um zu antizipieren und dem, was gerade um ihn herum geschieht, nachzuspüren. Um es letztlich in ein Foto zu gießen.